1

Hyper-V Community Treffen am 23.04.15 in Berlin!

Am 23.04.2015 ist es endlich wieder soweit: Die Hyper-V Community wird sich im Hitachi Office in Berlin treffen. Wir werden wieder einige Vorträge und auch viel Zeit für Diskussionen haben. Starten werden wir um 14 Uhr und das Ende liegt wie immer gegen 19 Uhr.

Die Agenda ist jetzt bekannt:

Los geht es mit unserem Gründungsmitglied und Gastgeber Udo Walberer mit einem Überblick rund um Hitachi und die Microsoft Private Cloud, gefolgt von Nils Kaczenski, der aus Praxiserfahrungen seiner Hyper-V Projekte berichten wird. Im zweiten Teil des Tages wird Carsten Rachfahl einen Überblick über die Storage-Lösungen in Windows Server vNext bieten und zum Abschluss werde ich eine Diskussionsrunde rund um aktuelle Fragen und Problemstellungen zu Hyper-V moderieren.

Die Agenda im Überblick:
Udo Walberer – Hitachi Unified Compute for Microsoft Private Cloud
Nils Kaczenski – Lessons Learned aus den letzten Hyper-V Projekten
Carsten Rachfahl – What’s new in Storage in Windows Server vNext
Benedict Berger – Roundtable zu Herausforderungen in Hyper-V Projekten und technischen Fragestellungen

Die genaue Adresse lautet:

Hitachi Data Systems GmbH
Kurfürstendamm 22
10719 Berlin

Eine Anfahrtsbeschreibung könnt ihr euch hier erstellen lassen.

Die Anmeldung zu diesem Hyper-V Community Event ist bereits jetzt geöffnet, die Plätze sind begrenzt.

Vielen Dank schon jetzt an Udo von Hitachi, dass er uns die Möglichkeit gibt, dieses Event in den Hitachi-Räumlichkeiten durchzuführen.

Mit besten Grüßen,
Benedict Berger
 

Vorträge des Treffens im Januar sind online

Am 22.01.2015 traf sich die Hyper-V Community Deutschland bei Microsoft in Bad Homburg. Die Aufbereitung (Danke an Carsten!) hat etwas gebraucht, aber nun stehen die Vorträge für jedermann auch online zur Verfügung.

 

Hyper-V_EmulexDen Anfang macht  der Vortrag von Hilmar Beck mit einem Überblick rund um das “Portfolio der Firma Emulex und Hyper-V.

 

 

 

 

Hyper-V in Windows Server vNextIn seinem Vortrag stellt Benedict Berger die heute bereits bekannten Features der “nächsten Generation von Hyper-V” vor.

 

 

 

 

Hyper-V und DPMIm Anschluss präsentierte Benjamin Hüpeden die Möglichkeiten von “System Center Data Protection Manager (DPM) mit Hyper-V” in der praktischen Anwendung, vielen Dank dafür!

 

 

 

 

Wie immer wünschen wir euch viel Spaß beim anschauen der Videos!

1

5 Secrets of organizing a perfect event

Graphic design is the methodology of visual communication, and problem-solving through the use of type, space and image. The field is considered a subset of visual communication and communication design, but sometimes the term “graphic design” is used interchangeably with these due to overlapping skills involved. Graphic designers use various methods to create and combine words, symbols, and images to create a visual representation of ideas and messages

Continue reading

Hyper-V Community am 22. Januar in Bad Homburg

Microsoft Deutschland 16:9 hires Firmenschild Unterschleissheim

Jetzt steht es fest: das erste Hyper-V Community Treffen in 2015 findend in Bad Homburg statt. Wir hatten wie ihr ja vieleicht mitbekommen habt erst ein Treffen für den 4. Dezember geplant was wir aber leider verschieben müssten.  Am 22. Januar ist es soweit – wir treffen uns wie üblich um 14 Uhr. Wo? Im Microsoft Office in Bad Homburg.
(Zur Anfahrtsbeschreibung und Anmeldung).

 

Was gibt es für Vorträge:

  • Hyper-V:  Highlights und Neuerungen im Bereich Software Defined Computing von Benedict Berger (Hyper-V MVP)
  • Hyper-V und Linux von Armin Haupt (Microsoft Hosting)
  • DPM und Hyper-V von Benjamin Hüpeden (freier Consultant)

Nach den Vorträgen ist wie immer genügend Zeit zum Networken. Wir freuen uns auf euer zahlreiches erscheinen!

1

Revolutionary event apps

The term “app” is a shortening of the term “application software”. It has become very popular and in 2010 was listed as “Word of the Year”
by the American Dialect Society. In 2009, technology columnist David Pogue said that newer smartphones could be nicknamed “app phones” to distinguish them from earlier less-sophisticated smartphones.

Mobile apps were originally offered for general productivity and information retrieval, including email, calendar, contacts, and stock market and weather information. However, public demand and the availability of developer tools drove rapid expansion into other categories, such as mobile games, factory automation

Continue reading

1

Creative retouching

In digital editing, photographs are usually taken with a digital camera and input directly into a computer. Transparencies, negatives or printed photographs may also be digitized using a scanner, or images may be obtained from stock photography databases. With the advent of computers, graphics tablets, and digital cameras, the term image editing encompasses everything that can be done to a photo, whether in a darkroom or on a computer. Photo manipulation is often much more explicit than subtle alterations to color balance or contrast and may involve overlaying a head onto a different body or changing a sign’s text, for examples. Image editing software can be used to apply effects and warp an image until the desired result is achieved. The resulting image may have little or no resemblance to the photo (or photos in the case of compositing) from which it originated. Today, photo manipulation is widely accepted as an art form.
Continue reading

1

Work with comfort

n the past, interiors were put together instinctively as a part of the process of building. The profession of interior design has been a consequence of the development of society and the complex architecture that has resulted from the development of industrial processes. The pursuit of effective use of space, user well-being and functional design has contributed to the development of the contemporary interior design profession.
Continue reading

Hot to create great flyers

Copyright holders frequently refer to copyright infringement as theft. In copyright law, infringement does not refer to theft of physical objects that take away the owner’s possession, but an instance where a person exercises one of the exclusive rights of the copyright holder without authorization. Courts have distinguished between copyright infringement and theft. For instance, the United States Supreme Court held in Dowling v. United States (1985) that bootleg phonorecords did not constitute stolen property. Instead, “interference with copyright does not easily equate with theft, conversion, or fraud. The Copyright Act even employs a separate term of art to define one who misappropriates a copyright
Continue reading

Vorträge des Community-Treffens bei der Elanity Network Partner GmbH in Hannover vom Juli 2014 sind online

Am 16. Juli 2014 war die Hyper-V Community zu Gast bei der Elanity Network Partner GmbH in Hannover. Auch hiervon möchten wir euch natürlich die Aufzeichnungen der Vorträge wieder online zur Verfügung stellen.

 

Hyper-V_Community_CrossPlattformDen Anfang macht  der Vortrag von Alexander Ortha mit dem Thema “Hyper-V und SystemCenter 2012R2 – Einsatz in heterogenen Umgebungen”

 

 

 

DSC-PräsentationIn seinem Vortrag stellt Peter Kriegel die Möglichkeiten der “PowerShell Desired State Configuration (DSC)” vor.

 

 

 

 

KKosel_DSCIm Anschluss präsentierte Kamil Kosek die “PowerShell Desired State Configuration” in der praktischen Anwendung anhand einiger Beispiele.

 

 

 

 

Wie immer wünschen wir euch viel Spaß beim anschauen der Videos!

Die Vorträge des Community-Treffens bei Hitachi Data Systems vom 8. Mai 2014 sind online

Am 8. Mai 2014 war die Hyper-V Community zu Gast im Hitachi Office in Stuttgart.

 

HDS VideoDen Auftakt-Vortrag hatten Michael Vogt und Sascha Kuebart von der Firma Hitachi Data Systems mit dem Thema “UNIFIED COMPUTE PLATFORM für die Microsoft Private Cloud”.

 

 

 

vFC VideoIn dem zweiten Vortrag “Storage in der VM – Virtual FC und andere Möglichkeiten” geht Udo Walberer auf die Möglichkeiten ein, Storage aus dem SAN direkt in die virtuelle Maschine einzubinden.

 

 

 

Hyper-V Community - Azure Pack oder Office 365 für die Private CloudUnd Carsten Rachfahl zeigte in seinem Vortrag “Azure Pack oder Office 365 für die Private Cloud”, wie sich mit Hilfe des PDT ein Windows AzurePack-Portal in einer Stunde ausrollen lässt.

 

 

 

Wir wünschen euch Viel Spaß beim anschauen!